Ultraschallgesteuerte Punktionen

zurück

Der Ultraschall

Ähnlich wie bei den Fledermäusen, werden in der Ultraschalldiagnostik Schallwellen (1-10MHz) durch piezoelektrische Elemente in Form von Schallimpulsen ausgestrahlt; an den verschiedenen Gewebs-und Organschichten reflektiert und dann vom Schallkopf (in Form von Echos) wieder aufgenommen.

Ultraschall - Fledermaus

Entsprechend der Echointensität werden die einzelnen Punkte als Grautöne auf dem Bildschirm wiedergegeben und fliessen dann zu einem Bild zusammen.

Ultraschall - Bildschirm
L = Leber ; N = Niere; Z = Zwerchfell

Es lassen sich entsprechend alle Organe abgrenzen und in Grösse, Form und Lage beurteilen. Veränderungen wie Unregelmässigkeiten, Tumore, Flüssigkeitsansammlungen, Risse in Sehnen und Muskulatur, etc. kann man darstellen und ausmessen. Gewisse Befunde können nach einer genauen Lokalisation mit dem Ultraschall auch weitgehend gefahrlos punktiert und dann genauer analysiert werden.